Konzept


Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.

=Marie von Ebner-Eschenbach=

 

  1. Die wichtigste Grundlage meines musik - pädagogischen Konzeptes im Unterricht ist es, auf jeden Schüler höchst individuell einzugehen. Da meine Schüler von 5 – 85 Jahre alt sind, ist mein Konzept auf sie ausgerichtet: ihr Alter, die Fähigkeiten, das Talent, den Charakter, das Entwicklungsniveau und die Weltanschauung.

  2. Im Mittelpunkt meines Unterrichts stehen die Freude und der Spaß an der Musik. Der Klavierunterricht hat auch etliche positive Eigenschaften: er motiviert, bringt weiter und stärkt das Selbstvertrauen.

  3. Aber auch die Disziplin der Schüler spielt eine sehr große Rolle für die gute Beherrschung der Spielkunst. „Aber ohne Fleiß - kein Preis“, - wie es so schön und richtig heißt. Deshalb werden Fleiß, Geduld, Eifer, Bemühungen, Regelmäßigkeit und auch Einsicht für den Unterricht benötigt.     

  4. Die "Russische Klavierschule“ mit ihrem  unvergleichlichen und  unnachahmlich feinen  weichen Klang - das pianistische Belcanto - bleibt Schwerpunkt meines Unterrichts. Harold C. Schonberg beschreibt die Russische Schule als "warmherzig, extrovertiert, farbenreich und dennoch mit emotionaler und rhythmischer Kontrolle.
    (The New Grove).